Meldungen, Termine, Medien

rund ums Rebhuhn !

Fact Sheets zum Rebhuhn-Monitoring. Quelle: DDA

08.02.2024

Rebhuhn-Erfassungen im Überblick

Die Bestände des Rebhuhns sind stark zurückgegangen und weiterhin rückläufig, daher ist es wichtig, sie im Blick zu behalten. Es gibt verschiedene Erfassungsprogramme, an denen sich Rebhuhn-Interessierte daran beteiligen können. Die Kartiersaison beginnt Ende Februar.

Mehr lesen

23.11.2023

Bundesweite Rebhuhn-Kartierung 2024/2025

Um die deutschlandweite Verbreitung und Bestandsdichte des Rebhuhns flächendeckend zu beschreiben, findet in den Jahren 2024 und 2025 eine bundesweite Rebhuhn-Kartierung im Rahmen des Projektes „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ statt.

Mehr lesen

Mehrjährige Dauerbrache

15.11.2023

Forderungen zur Optimierung der Konditionalität und der Ökoregelungen

Gemeinsam mit der Abteilung Naturschutzbiologie der Universität Göttingen hat der DVL im Rahmen des Projektes Rebhuhn retten – Vielfalt fördern ein Positionspapier zur Optimierung der Konditionalität und der Ökoregelungen erstellt. Ziel ist es die Bedingungen für Feldvögel zu verbessern und gleichzeitig öffentliche Gelder und landwirtschaftliche Flächen effizient zu nutzen.

Mehr lesen

Die Projektpartner des Projektes „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“

11.10.2023

Gemeinsam für das Rebhuhn – Start eines großen deutschlandweiten Schutzprojekts

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL), der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) sowie die Abteilung für Naturschutzbiologie der Georg-August-Universität Göttingen fordern, die Artenvielfalt in den Fokus der Agrarpolitik zu nehmen, um dem Rebhuhn unter die Flügel zu greifen. Bei der Auftaktveranstaltung des Projektes „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt stellten sich das Verbundprojekt, seine 15 Projektpartner und die Projektgebiete vor.

Mehr lesen

11.09.2023

Rebhuhnketten auf der Spur

Seit ungefähr einer Woche sind die Rebhuhnkettenzählungen im vollen Gange und auf ornitho.de verzeichnen wir bereits die ersten Beobachtungen.

Mehr lesen

Rebhuhnküken

17.08.2023

Auftaktveranstaltung

Nach zweijähriger Vorbereitung startete das Projekt „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ nun mit der Maßnahmenumsetzung zur Förderung des Rebhuhns und der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft.

Mehr lesen

19.07.2023

Bericht zum Monitoring 2023

Im Frühjahr 2023 fand, pünktlich zur Balzzeit der Rebhähne, der zweite Durchlauf des Rebhuhnmonitorings in den Projektgebieten des Projektes „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ statt. Zeitgleich wurden außerhalb der Projektkulisse Rebhühner im Rebhuhn-Modul des Monitorings seltener Brutvögel (MsB) erfasst.

Mehr lesen

20.03.2023

Farbenmeer zum Frühlingsanfang dank Rebhuhnschutz

Rebhühner sind auf den ersten Blick unauffällige, außerordentlich gut getarnte Vögel. Trotzdem können sie der Landschaft im Frühjahr zu einem bunten Kleid verhelfen: Die Blühflächen, die zur Habitataufwertung für Rebhühner und andere Arten der Agrarlandschaft angelegt werden, kommen in den prächtigsten Farben daher. Sie ziehen nicht nur die Aufmerksamkeit von Rebhühnern und blütenbesuchenden Insekten auf sich, auch bei den Spaziergänger*innen z.B. am Stadtrand von Göttingen, stoßen sie auf…

Mehr lesen

02.03.2023

Monitoringprogramm für Nachtschwärmer

Die Kartierung von Rebhühnern findet früh im Jahr, aber spät am Tag statt: Die beste Kartierzeit ist bereits im Februar und März, wenn die Rebhähne auf der Suche nach einer Partnerin sind. Dann antworten sie am sichersten auf von den Zähler*innen abgespielte Rebhahnrufe. Die Zählungen werden zu einer für Vogelbeobachter*innen eher untypischen Zeit durchgeführt, und zwar in der Abenddämmerung, wenn die Rebhähne im Schutz der einfallenden Dunkelheit balzen.

Mehr lesen

14.02.2023

Valentinstag der Rebhühner

Rebhühner leben im Winter in „Ketten“ zusammen. Diese bestehen entweder aus einem Elternpaar mit seinen mittlerweile erwachsenen Jungvögeln aus dem vorangegangenen Sommer oder aus Rebhühnern, die keinen Bruterfolg hatten und sich zu kleinen Gruppen zusammengeschlossen haben. Um den Valentinstag herum verliert die Gruppe allmählich an Bedeutung und die Rebhühner beginnen sich für neue Kontakte zu interessieren. Beim Rebhuhn gilt dann Damenwahl, denn die Hennen sind in der Minderzahl. Die Hähne…

Mehr lesen

26.01.2023

Rebhuhnmonitoring startet ins zweite Jahr – Freiwillige gesucht!

In den 13 Projektgebieten von „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ konnten wir 2022 mit Hilfe von mehr als 500 Freiwilligen erstmals eine großflächige Rebhuhnerfassung durchführen. Dabei wurden unsere Freiwilligen zusammengenommen mit über 2300 Beobachtungen der stark gefährdeten Hühnervögel belohnt. Im Februar und März 2023 soll auf mehr als 2000 Routen wieder gezählt werden. Machen Sie mit und erfassen Sie Rebhühner auf einem Abendspaziergang!

Mehr lesen

19.01.2023

Abgeerntete Felder und wenig Strukturen – Wie Rebhühner im Winter trotzdem nicht hungern

Für Agrarvögel, die bei uns überwintern, kann die kalte Jahreszeit eine Herausforderung werden. So gibt es nicht nur weniger Nahrungsquellen als während der Brut- und Sommerzeit, sondern auch weniger Deckung, um sich vor der Witterung und Prädatoren zu schützen.

Mehr lesen

06.12.2022

Das Rebhuhn zieht ins Winterquartier

Um Rebhühnern und anderen Arten der Feldflur auch in der kalten Jahreszeit Schutz und Nahrung zu bieten, ist es wichtig, Blühflächen und Stoppelbrachen im Winter stehen zu lassen.

Mehr lesen

05.10.2022

Hervorragendes Beispiel der UN-Dekade

Das Projekt «Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!» wird von der UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen als «Hervorragendes Beispiel» gewertet.

Mehr lesen

07.07.2022

Die Projektgebiete treffen sich zum Austausch

Am 21. und 22. Juni 2022 trafen sich die Beteiligten aller 12 Projektgebiete des Projektes „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ auf Einladung der Projektpartner DVL, Uni Göttingen und DDA erstmals persönlich in Göttingen, um ihre Erfahrungen im Rebhuhnschutz miteinander zu teilen.

Mehr lesen

20.06.2022

Rebhuhnzählung startet mit überraschenden Erfolgen

Pünktlich zur Balzzeit der Rebhähne fand in diesem Frühjahr der erste Durchlauf des Rebhuhnmonitorings in den 13 Projektgebieten des Projektes «Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!» statt.

Mehr lesen

Zwei Rebhühner, ein Hahn und eine Henne schauen sich an. Es ist die Zeit der Balz

21.03.2022

Mehr als 500 Freiwillige erfassen deutschlandweit die Rebhuhnbestände

Das Frühjahr steckt zwar noch in den Startlöchern, aber bei den Rebhühnern sind die Frühlingsgefühle schon längst aufgekommen. Bereits in der letzten Februar-woche beginnt bei dieser einst häufigen Vogelart die Balz.

Mehr lesen

08.02.2022

Ehrenamtliche KartiererInnen gesucht

Zur Unterstützung der 12 Projektgebiete und des Demogebiets Göttingen werden ehrenamtliche RebhuhnkartiererInnen gesucht. Ein Grundstein des Projektes "Rebhuhn retten - Vielfalt fördern!" ist die jährliche, möglichst vollständige Erfassung der Rebhuhnbestände in den Gebieten.

Mehr lesen

Rebhuhn retten - Vielfalt fördern!

26.11.2021

Projektgebiete für den Rebhuhnschutz ausgewählt

Im Projekt „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ wurde bundesweit nach geeigneten Projektgebieten in einem Bewerbungsverfahren gesucht. Aus den zahlreichen Bewerbungen wurden nun die Projektgebiete ausgewählt.

Mehr lesen

Rebhuhn retten - Vielfalt fördern!

06.08.2021

"Rückgänge von Vögeln in der Agrarlandschaft am Stärksten"

Im Vergleich zu anderen Landschaftstypen ist der Rückgang von Vögeln in der Agrarlandschaft am stärksten. Für viele Arten gibt es weniger Lebensraum als früher. Ein Grund hierfür ist die schleichende Veränderung dieser Landschaft.

Mehr lesen