Es tut sich was in Sachen

Rebhuhn-Rettung !

Thüringer Becken West - Natura 2000-Station Gotha/Ilm-Kreis

Das Projektgebiet „Thüringen West“ befindet sich im westlichen Bereich der Stadt Erfurt sowie im nordöstlich Teil des Landkreises Gotha. Hier gibt es noch brütende Rebhuhnpaare und auch der abendliche Balzruf der Rebhähne ist an den ersten wärmeren Frühlingsabenden im Februar/März zu hören. Damit das so bleibt, wollen wir auf 7% der Ackerflächen rebhuhnfreundliche Maßnahmen umsetzen und somit Lebensraum und insbesondere sichere Brutmöglichkeiten für Rebhühner schaffen. Gemeinsam mit den Landwirt*innen vor Ort legen wir Blühflächen an, lassen Brachestreifen- und Flächen stehen und werten sogenannte „eh-da Flächen“ mit geeigneten Saatmischungen auf.

Neben Maßnahmen auf Feldschlägen werden auch die Wegränder und Hecken durch angepasste Pflege für das Rebhuhn als Lebensraum entwickelt. In und um unser Projektgebiet findet jährlich auch die Bestandserfassung der Rebhühner gemeinsam mit den Revierjäger*innen und mit weiteren Freiwilligen statt. Das ist wichtig, damit wir die Maßnahmen zielgerichtet lenken und auch die Effektivität der Maßnahmen messen können.

Unter dem Dach der Natura 2000-Station Gotha /Ilm-Kreis bringen wir Landwirt*innen, Jäger*innen und ehrenamtliche Naturschützer*innen zusammen, um gemeinsam dem Rebhuhn unter die Flügel zu greifen.

Thüringer Becken West - Natura 2000-Station Gotha/Ilm-Kreis

Ansprechperson

Magdalena Werner
Markt 15
99869  Drei Gleichen / OT Mühlberg

Tel.:
+49 176 78842471
E-Mail:
m.werner@nfga.de